ICH PACKE MEINEN KOFFER

Ich kann es kaum abwarten: Strand, Meer und ganz viel Architektur… na könnt ihr schon erraten, was wohl meine nächste Destination sein wird? Es geht nach Italien! Ich kann es kaum erwarten mir endlich meine Sommerbräune abzuholen und packe deswegen schon mal meinen Koffer. Damit man sich später nicht ärgert, weil man schon wieder etwas vergessen hat, kommt hier meine private Liste von Dingen, die beim Sommerurlaub nicht fehlen dürfen. Die größte Herausforderung sind wohl die Outfits: Was zieht man vor Ort an? Ich persönlich bin vor allem im Urlaub Fan von Kleidern und Kleidungsstücken, die allesamt zusammenpassen, sprich: Keine festen Outfits planen (Montag trage ich dies, und Dienstag das), sondern einpacken, was zusammenpasst.
Deswegen: Vorsicht bei Mustern und auffälligen Farben. Kombinationsteile wie Shorts, Röcke oder Jacken sollten zurückhaltender, Kleider dürfen dafür umso auffälliger sein.

Was Kosmetik angeht, so brauche ich im Urlaub nicht mein volles Schminkequipment. Ich benutze weniger Foundation, sondern lieber Concealer und Bronzer. Auch viele Produkte, die verschmieren könnten, lasse ich Zuhause und setze stattdessen auf wasserfeste Produkte insbesondere bei der Mascara. Mehr Wert lege ich dagegen auf Sonnenschutz! Dabei ist nicht nur Sonnenschutz für den Körper wichtig, sondern auch fürs Gesicht. Es gibt zahlreiche (getönte) feuchtigkeitsspendende Cremes mit SPF und auch für die Haare gibt es mittlerweile spezielle Produkte, die das Haar vor der Sonne schützen. Das lohnt sich insbesondere bei gefärbten Haaren kann ich euch aus Erfahrung sagen!

Jetzt kommt der Teil, bei dem man sich besonders konzentrieren muss, schließlich ist es auch genau der Teil, den man am häufigsten vergisst. Zumindest geht mir das so! Wie häufig ich alleine beispielsweise schon passende Ladekabel, Zubehör oder Ladestecker vergesse! Manchmal nehme ich gleich eine ganze Stromleiste mit, denn die meisten Hotelzimmer haben einfach zu wenig Steckdosen. Damit ich also möglichst wenig vergesse, orientiere ich mich an dieser Liste von Dingen, die ich immer vergesse. Aus der Erfahrung kann ich euch sagen, dass sich ein zweites Portemonnaie lohnt, wo man nur das Nötigste drin hat (Personalausweis, Kreditkarte). Schließlich kann immer etwas verloren gehen oder geklaut werden und für diesen Fall hat man vielleicht eine zweite Karte und den Pass im Hotel. Mich hat das jedenfalls schon mal gerettet!

Und jetzt: Viel Spaß beim Packen!

YOU MAY ALSO LIKE

2 comments

Travel&Film 4. Juli 2018 at 11:37

Fantastic 🙂

Reply
Andi 5. Juli 2018 at 19:56

Thank you for this post. Its very inspiring.

Reply

Leave a Comment