HOLLAND SAIL 2016

segeln_067
segeln_086
segeln_044
Ihr habt mich gefragt was ich in Holland gemacht habe und wie alles abgelaufen ist. Hier die Fragen und Antworten. Anfang September war ich in Holland segeln. Das Schiff hieß Ensgezindheid und steht für Einigkeit oder Einheit. Ich wurde von einer Freundin gefragt, die jedes Jahr diese Trips organisiert. Wir starten mit dem Auto und fuhren nach Holland. Ein Tag waren wir früher als alle anderen da und gingen schon mal für die gesamte Crew einkaufen. Am Abend lernten wir auch gleich die Matrosin kennen. Erst als am nächsten Tag die anderen ankamen, stellte sich der Skipper Peter vor. Wir lernten Knotentechniken und durften somit schon mal üben wie alles funktioniert. Dann ging es los.

Musste man richtig anpacken?
Definitiv. Wir lernten alles kennen und übten. Dann war Praxis angesagt. Das bedeutet wir mussten das Segel selbst hissen, an Seilen ziehen und vor allem Kraft einsetzen. Nicht jeder hat natürlich so viel Kraft. Aber wenn man mehrere Leute ist, dann bekommt man das auf jeden Fall hin.

Wie wurde das Essen organisiert. War es im Preis mit inbegriffen?
Ja, das Essen war mit dabei. Morgens und Abends gab es Brot zum Belegen. Und jeden Abend gab es ein anderes Motto. Bayrisch, Italienisch, Asiatisch, Französisch, Tirolerisch. Für jeden war was dabei! Und auch wenn die Mengen enorm groß waren hat es Spaß gemacht zu kochen. Ich hatte französisch und kochte Ratatouille. Als Nachspeise gab es Mousse au Choclat.

Ist man den ganzen Tag auf See?
Natürlich nicht. Wir starteten je nach Wetterlage meist um 10/11 Uhr und kamen ca. 17 Uhr am Hafen an. Das hing aber natürlich vom Ziel und den Wetterbedingungen ab. Manchmal waren wir auch schon früher da. Nur an einem Tag als Ebbe war blieben wir über Nacht auf einer Sandbank. So konnte man den Sternenhimmel beobachten. Ich entdeckte mehr als 4 Sternschnuppen und entspannte auf Deck.

segeln_037
segeln_038
segeln_066

Was macht man an Deck und was am Hafen?
An Deck hilft man mit wenn Hilfe angesagt ist. Sonst entspannt man an Deck und kann sich definitiv zurückziehen. Hier steht im Vordergrund selbst zu entscheiden, was man machen möchte. Ich z. B. wollte die meiste Zeit eher meine Ruhe und habe mich hingelegt, die Sonne genossen, ein Buch gelesen oder geschrieben. Selbstverständlich die Freiheit genossen. Am Hafen erkundet man meist die Insel und kann ebenfalls frei für sich entscheiden. Ich war manchmal in Gruppen unterwegs. Manchmal aber auch alleine. Denn alleine empfand ich alles noch schöner. Auf dem Schiff ist man ja doch ziemlich gebunden an Menschen. Man hat seine Ruhe. Ohne Frage. Aber dennoch muss man einfach „da“ sein. Abends sind wir auch weggegangen. Meist in Bars. Wir haben getanzt, Billiard gespielt und unseren Spaß gehabt.

Wie hießen die Hafen Stationen?
Wir sind am ersten Tag nach Harlingen. Dort war brutal schlechtes Wetter. Aber es war eine nette Hafenstadt mit Häuser in Miniaturformat. Nur die Fenster waren riesig und Holländer mögen es offensichtlich sehr offen. Man konnte wirklich in jedes Haus reinschauen. Anschließend ging es nach Ameland wo ich alleine unterwegs war. dann nach Terschelling. Die letzte Station war Medemblick.

Würdest du den Segel Trip erneut machen?
Ganz ehrlich? Nicht in Holland. Garantiert nicht im Norden mit den gleichen Stationen. Ich möchte das nächste Mal lieber im Süden segeln gehen. Ich bin ein Mensch der Dinge nicht zwei Mal machen muss. Oder wirklich nur wenn sie mich dermaßen begeistern, dass ich meine sie erneut erleben zu müssen. Aber hier hat mich das Segeln fasziniert. Weniger die Orte und die Bedingungen. Dennoch war es eine tolle Erfahrung die ich sicher nicht bereue. Ihr interessiert euch nun für Holland Sail? Dann findet ihr hier weitere Informationen.

Und wer noch mehr sehen möchte kann sich gerne die Preview zum Holland Sail Trip anschauen.
 
[youtube https://www.youtube.com/watch?v=rwYWdmFqDA0&w=560&h=315]

You may also like

13 comments

calistadieschoene 29. November 2016 at 10:12

Man sind das geile Aufnahmen und Eindrücke, da bekommt man ja direkt Fernweh!

Alles Liebe,
Janine

Reply
Andrea 29. November 2016 at 13:22

Das ist ja richtig spannend, so etwas könnte ich mir für mich gar nicht so gut vorstellen! Segeln war ich auch noch nie.

Reply
Kim 29. November 2016 at 13:23

Oh wie toll. So etwas Ähnliches habe ich auch schon mal gemacht, in Australien. Da waren wir 3 Tage lang am Great Barrier Reef 🙂

Kim | von KIMMARLEN

Reply
Genya 29. November 2016 at 15:30

Meine Abschlussreise in der Schule war auch ein Segeltrip in Holland 😀 Es war schon ein tolles Erlebnis. Doch wegen unserem Alter (das ist nun bestimmt 5 Jahre her) haben wir immer nur in Ortenstopp gemacht, wo es manchmal nicht mal einen Supermarkt gab.
Du hast deinen Trip in sehr schönen Fotos festgehalten:)

Reply
instylequeen 29. November 2016 at 17:37

Was für traumhafte Bilder. Ich kann mir vorstellen, dass der Trip nicht nur körperlich anstrengend sondern auch sehr romantisch war.
Liebe Grüße
http://www.instylequeen.de/

Reply
Elli Lionheart 29. November 2016 at 18:00

Wow die Bilder sehen wirklich unglaublich toll aus! Und segeln hört sich ja echt interessant an 🙂
Liebe Grüße
Elli Lionheart klicken

Reply
tinainthemiddle 30. November 2016 at 17:32

Wow, so etwas wollte ich auch immer mal machen. Hätte mir dafür auch entweder Griechenland, Irland oder eben auch Holland ausgesucht. Das klingt total entspannt und auch aufregend, was du da von deinem Holland Sail Trip erzählst. Auch die Bilder sind sehr schön!

GLG, Tina von http://www.tinainthemiddle.com

Reply
Dascha 30. November 2016 at 18:51

Wow, deine Bilder sind total schön! Sieht richtig toll aus.

Letztes Jahr war ich auch noch segeln, aber wir hatten so ein Unglück mit dem Wetter, dass wir es dieses Jahr haben sausen lassen:D
Bei dir sieht es tatsächlich dann wieder ganz anders aus. Vielleicht hattet ihr Glück, oder liegt es an Holland? 😛

Liebe Grüße an dich!

Reply
josiyyy 30. November 2016 at 18:52

Ohhh wahnsinnig schöne Bilder & tolle Eindrücke ! :>
Liebe Grüße
Josi ;*
http://www.josiiffashion.com

Reply
Modewunsch 30. November 2016 at 23:03

Sehr schöne bilder und cool, dass du auch videos mit in deine beiträge einbettest

Reply
Missi (@himmelsblau_org) 1. Dezember 2016 at 06:47

Das klingt echt total spannend, ich habe da auch schon von Freunden Erzählungen gehört, wie toll das war. Für mich ist das glaube ich nichts, ich werde zu schnell seekrank ;D
Liebe Grüße,
Missi von Himmelsblau

Reply
Sarah Kleiß 1. Dezember 2016 at 07:27

Ohhh wie spanend! Das hört sich richtig klasse an!
Würd ich auch gerne mal machen! 🙂
Zauberhafte Bilder sind das, die Fernweh bereiten.

Ich wünsche dir einen wundervollen Tag <3
Liebst, Sarah von Belle Mélange
belle-melange.com

Reply
Juliet 20. März 2017 at 18:51

Das klingt nach einem tollen Abendteuer. Ich war noch nie Segeln, möchte das aber unbedingt mal ausprobieren 🙂 War das eine bestimmte Firma, mit der du den Trip unternommen hast oder war das privat organisiert?

Liebe Grüße,
Julia von yoursjuliet.com

Reply

Leave a Comment