STEP UP. JUST DO IT.

IMG_2433IMG_2451IMG_2434

Ich weiß nicht was das mit mir macht. Aber es zu beschreiben ist auch nicht wichtig. Es fühlt sich einfach großartig an. Ich schließe die Augen. Musik in meinen Ohren. Eigentlich immer. Auch ohne Kopfhörer, Bühne oder Dancefloor. Ich habe diese unvorstellbare Bindung sehr früh gefunden. Tanzen gab mir Kraft in schweren Zeiten. Es stärkte mich. Anfangs war ich schüchtern. Zeigte nicht alles von mir. Aber ich legte es ab und wurde besser. Ich offenbarte meine Seele. Es mag für jemand der tanzen lediglich schön findet und diese Bindung nicht hat übertrieben klingen, aber wenn man wirklich spürt, dann ist nichts übertrieben. Meinen Körper lernte ich sehr gut kennen. Hatte ihn auf einmal unter Kontrolle und wurde zu einer selbstbewussten Frau. Ich entwickelte mich von Zeit zu Zeit. Arbeitete an mir. In den Zeiten wo ich nicht mehr konnte und am Liebsten den ganzen Tag im Bett geblieben wäre, gab es diesen einen Grund aufzustehen.

Das Tanzen. Die Musik.

IMG_2438IMG_2414

Meine Mama ist Flamencotänzerin und hat früher sehr viel getanzt. Ich habe diese Leidenschaft sicher von ihr. Es gibt ein Video wo ich als Baby mit meinen Händen bereits Handbewegungen mache, die dem Flamenco gleichen. Später als Kleinkind nutzte ich jede Möglichkeit in Videoaufnahmen zu tanzen. „Schaut mal, Larissa will schon Flamenco probieren.“ Ich drücke mich als Kleinkind in den Vordergrund, arbeitete an Choreographien und führte diese vor Familienangehörigen vor. Wollte Popstar werden. Am Liebsten in eine Band mit meiner Freundin. Ihr wisst gar nicht wie viele Tanz Videos es von mir gibt, wo ich noch klein war und wie lustig diese sind. Ein paar Hip Hop Moves und Locking war auf jeden Fall dabei. Ich bin nur beim Tanzen selbstbewusst gewesen. Ich ging öfter mal mit Mama zum Flamenco mit und durfte auch mittanzen. Lernte einige Flamenco Tänze. Außerdem hatte ich ein paar Auftritte. Zum Beispiel in Stuttgart im Olga Krankenhaus. Ich lernte das Gefühl kennen auf einer Bühne zu stehen und dem nachzugehen was man am meisten liebt. Unbeschreiblich. Und noch viel schöner ist es, wenn man diese Momente teilt. Wenn man sieht wie man damit krebskranken Kindern ein Lächeln ins Gesicht zaubern kann. Das ist magisch.

IMG_2400IMG_2399IMG_2470

Ich habe gelernt dass es nicht darauf ankommt eine Choreographie perfekt zu beherrschen sondern eigentlich ist es nur wichtig dass man seinen eigenen Tanz fühlt. Ich lernte sehr viel mit der Zeit und heute kann ich sagen, dass ich intensiv tanze. Ich lebe dafür. Ich tanze die Seele aus meinem Leib. Die Körpersprache ist für mich sehr wichtig geworden. Sie sagt so viel mehr über mich aus als alles andere. Wahrscheinlich mag das nicht für jeden offensichtlich sein weil wir alle diese Vorurteile kennen und Menschen einem diese deutlich durch neidische Blicke zeigen. Aber ich bin überzeugt, dass es Menschen gibt die sehen und fühlen was ich empfinde und es anders auslegen werden. Ich wünsche jedem dass er genauso fühlt wie ich fühle, wenn ich tanze. Wenn mich jemand fragen würde für was ich lebe und ich es eingrenzen müsste dann würde ich antworten: „Für die wichtigsten Menschen in meinem Leben und für das Tanzen.“

Früher wollte ich nicht auffallen. Schon gar nicht mit meinem Körper. Heute fühle mich gut dabei. Zweifele nicht. Ich liebe Flamenco und bin damit irgendwie groß geworden. Aber mittlerweile habe ich Tanzstile gefunden, die mich noch mehr erfüllen und zu mir passen. Street Dance. Break Dance. Hip Hop. Ich liebe es mich frei ausleben zu können. Es sind keine Grenzen gesetzt. Es gibt keine Regeln. Du folgst der Musik und wie von alleine bewegt sich der Körper dazu. Da ist die Energie. Adrenalin. Leidenschaft. Ich kann Stunden tanzen und meine Seele öffnen. Jeder der mich kennt weiß das. Aber beim Tanzen entscheide ich was ich mit meinem Körper mache.

IMG_2409IMG_2475

Ich gehe weiter. Drehe die Musik noch etwas lauter auf. Schließe mein Zimmer auf und lasse mich auf das Bett fallen. Ich lebe dafür. Das was ich zeige wenn ich tanze ist echt. Das ist Leidenschaft. Das ist pures Gefühl. Für meinen großen Traum…

You may also like

27 comments

Pinkpuff Clouds 1. Juni 2016 at 01:30

That was great! Please check out my blog! And if you like follow for a follow back:)

Reply
Sarah Kleiß 1. Juni 2016 at 05:17

Ach cool! Der Look ist echt perfekt! Steht dir klasse!
Und der Text dazu wie immer: wow! 🙂

Ich wünsche dir einen wundervollen Tag <3
Liebst, Sarah von Belle Mélange
http://www.belle-melange.com

Reply
Aly 1. Juni 2016 at 06:58

Sehr schön geschriebener Text! Man spürt deine Verbindung zum Tanz und zur Musik 🙂

Liebste Grüße,
Aly

Reply
treurosa 1. Juni 2016 at 07:38

sobald ich Musik höre, kann ich mich auch überhaupt nicht mehr still halten. Die Musik steckt mich irgendwie an. Auch träller ich meistens mit, wenn ich die Lieder kenne 🙂
Dein Outfit passt total gut zum Text! Toll!

Reply
Marie-Theres 1. Juni 2016 at 11:02

Ein sehr schöner Look, die Kappe steht dir! 🙂
Liebe Grüße,
Marie <3

Reply
laraira 1. Juni 2016 at 11:51

Sehr schön geschriebener Text <3

Alles Liebe,
Lara

http://www.lara-ira.de

Reply
tamara 1. Juni 2016 at 12:52

Der Text ist so schön geschrieben! Ich habe auch mal getanzt. Nicht Flamenco und auch nicht Hiphop. Also Hip Hop schon, aber eher in Richtung „Hip Hop rnb“. Heute tanze ich nur mehr zu Hause, sehe mir die ganzen Choreographien auf yt an. Aber selbst tanze ich nicht mehr. Früher mit Freunden, den ganzen Tag und die ganze Nacht als Vorbereitung zur ESDU. Es war anstrengend, aber auch schön (:

Liebe Grüße,
Tamara | brunettemanners

Reply
Larissa 1. Juni 2016 at 19:56

Danke Tamara! 🙂
ESDU. Sehr cool! Dann warst du ja auch voll dabei. Ja, anstrengend ist es auf jeden Fall. Hatte durch einen Treppenunfall starke Fußschmerzen und hab mich trotzdem nicht davon abhalten lassen. Davor und danach hatte ich heftige Schmerzen, aber während dem Tanzen waren diese wie ausgeblendet und ich spürte nichts davon. Ich denke das funktioniert nur, wenn man wirklich liebt was man tut! 🙂
Liebe Grüße
Larissa

Reply
tamarakrnjic 1. Juni 2016 at 12:53

Jetzt weiß ich gar nicht, ob mein Kommentar abgesendet wurde :/
Naja:
Ich habe früher auch getanzt zur Vorbereitung auf die ESDU. Ich habe Hip Hop rnb getanzt, heute tanze ich nur mehr zu Hause vor meinem Spiegel, oder lustig vor meinem Freund. Es hat soo Spaß gemacht! Aber dein Text ist sooo schön, du bist mit richtiger Leidenschaft dahinter, das ist so toll.

Liebe Grüße,
Tamara | brunettemanners

Reply
Amira 1. Juni 2016 at 13:08

Toll, eine neue Facette von dir kennenzulernen.
Liebste Grüße,
Ami Coco by Amira

Reply
Jule 1. Juni 2016 at 15:57

Mal eine ganz andere Seite ! 🙂
Tanzen tut dem Körper und der Seele so gut. In die HipHop schiene passt du perfekt.

Lieben Gruß !

Jule
http://jule-elysee.blogspot.de/

Reply
ninaina 1. Juni 2016 at 16:49

…ich liebe es, wenn andere Leute die gleiche Verbindung zum Tanzen haben. Flamenco habe ich noch nie probiert, würde mich aber echt interessieren. Wo sind die Tanzvideos von dir als Kind? 😀

Reply
Larissa 1. Juni 2016 at 19:44

haha berechtigte Frage 😀 Ich habe auch überlegt ob ich ein Zusammenschnitt der Videos hochlade, aber da mein kleiner Bruder auch auf diesen Videos ist, möchte ich meine Privatsphäre lieber schützen. Werde mir da aber bestimmt noch was überlegen und habe da schon eine Idee im Kopf wie ich das umsetzen könnte 🙂
Liebe Grüße
Larissa

Reply
Jasmin 1. Juni 2016 at 17:35

Sehr schönes Outfit, das T-shirt gefällt mir sehr.
Der Text ist wie immer total schön.

Lg Jasmin

Reply
Hanna 1. Juni 2016 at 17:46

Sehr schöner Text! Ich finde es immer toll, wenn Leute so eine Leidenschaft haben. 🙂

Reply
Sara 1. Juni 2016 at 18:35

Klingt nach einer richtig tollen Persönlichkeit! Ich find aber auch, dass man dir das Tanzen einfach total ansehen kann!

Reply
Larissa 1. Juni 2016 at 19:41

Danke Sara <3

Reply
Nikki 2. Juni 2016 at 01:37

Du hast so eine schöne Ausstrahlung und ich finde auch das man sieht dass du Tänzerin bist. Hübsche Bilder! 🙂

Reply
janine 2. Juni 2016 at 08:39

Toller Look – steht dir 🙂

Reply
Alina 2. Juni 2016 at 18:16

Man merkt die Verbindung auf jeden fAll total 🙂 So passioniert kann nur ein Fan schreiben!
Auch das Outfit gefällt mir und spiegelt diese Mentalität irgendwie wieder, grade das rot mit dem Flamenco usw..
Toll!

Übrigens: Bei mir läuft gerade ein Gewinnspiel wo es viele Beautyprodukte in einer Chaneltüte zu gewinnen gibt! Schaut doch mal vorbei 🙂
http://binksblog.de/gewinnspiel/

Reply
marta 2. Juni 2016 at 21:28

Super Look! Die Mütze *__* ich liebe sie hast es alles super Kombiniert!

Reply
janinewx 4. Juni 2016 at 20:49

Finde es so toll wie du schreibst! Man merkt, dass dir die Musik wirklich am Herzen liegt! Der Look ist auch schön.
Liebe Grüße
http://www.janinewx.com/2016/06/outfit-spitzen-rock.html?m=1

Reply
Anna 4. Juni 2016 at 21:09

Richtig toller Text und super Outfit 🙂

Liebe Grüße, Anna
von https://whereanna.com/

Reply
nicole 4. Juni 2016 at 21:47

Huhu…

Sehr sehr schick. Schön Sportlich und total schickes Oberteil. Gefällt mir verdammt gut.
Die Tasche habe ich auch ^^..

Früher habe ich auch getanzt. Sehr viel sogar und hab dann ab der Lehrzeit keine Zeit mehr dafür gehabt. Vor ca. 4 Jahre habe ich dann 2 Jahre lang Zumba gemacht. Ist ja auch fast wie Tanzen ^^.

Jetzt schau ich mir allerdings nur noch Step up an und bewundere die Tänzer…

lg

Reply
tinainthemiddle 4. Juni 2016 at 23:22

Es macht total Spass deine Texte zu lesen, vor allem, wenn du über Musik und das Tanzen Schreiber. Als Leser kann man deine Leidenschaft dafür nicht nur lesen, sondern förmlich mitfühlen.

Ich bin keine besonders gute Tänzerin, aber höre gerne Musik und mag es besonders, welche Emotionen Musik hervorrufen und unterstützen kann 🙂

LG, Tina

Reply
Daria Smirnova 5. August 2016 at 20:57

oh wie mega cool! Finde den Look richtig klasse an dir !
Finde auch den Text unglaublich gut geschrieben – Hut ab !

Reply
Claudia 5. August 2016 at 21:00

echt tolles Outfit!
steht dir super :))

Reply

Leave a Comment