PLAY INSTINCT

Was ist wenn das Spiel ausartet und du dich selbst darin verlierst? Jedem von uns wohnen zwei Handlungen inne. Die der Unterwerfung und die der Kontrolle. Die Unterwerfung gibt uns das Gefühl von Sicherheit. Kontrolle das Gefühl von Macht und die Fähigkeit selbst zu entscheiden. Unterwerfung bedeutet Loslassen, sich in andere Hände begeben. Beides sind wichtige Handlungen und funktionieren nur im Gleichgewicht. Beide Aspekte sollten als wichtiges Zusammenspiel fungieren und sind definitiv nicht zu unterschätzen.

IMG_0581

Es ist aufregend und gefährlich. Man verliert sich schneller in diesem Spiel als man denkt. Man kann es sich so vorstellen als ob man irgendwann den eigenen inneren Regisseur verlässt und gar nicht mehr in der Lage ist der Rolle etwas Eigenes zu geben. Viel lieber lässt man sich von außen beeinflussen. Unterzieht sich einer Manipulation. Fungiert als Marionette oder nutzt die Macht für sich selbst aus. Leider vergessen Beteiligte oft wer sie wirklich sind. Der Fokus liegt darauf den anderen zu befriedigen. Egal wie. Und dabei beachtet niemand dass er unehrlich zu sich selbst ist.

Denn vergiss nie, dass eine Aufführung auch nur ein Spiel ist. Selbst wenn am Ende applaudiert wird, können Spiele täuschen. Spiegel erst recht.

IMG_0583IMG_0574

Keiner will sich seinen eigenen Dämonen stellen. I am sleeping all this demons away. Keiner mag es mit sich selbst auszumachen. Jeder spielt nur eine Rolle. Das ganze Leben ist ein doch ein Spiel. Wenn du nicht mitmachst, gehst du kaputt. Und diese eine Rolle versetzt uns in einen idealen Zustand. Das ist wie eine Droge. Irgendwann werden wir nach diesem Gefühl süchtig. Stellen nichts mehr in Frage. Spielen dieses Spiel immer weiter und weiter. Bilden uns ein genau so zu sein. Reden uns ein dass wir so sein müssen. Dass wir einen Job ausführen. Ein Job wie jeder andere. Aber dieses Spiel ist gefährlicher als man denkt. Denn es spielt mit Gefühle. Ganz aufgezwungen und unecht. Einseitig. Jeder kann sich eine Rolle aussuchen. Das ist spannend und fasziniert. Aber man sollte immer darauf achten, dass man selbst der eigene Regisseur ist und jederzeit die Szenen ändern kann.

Der einzige Weg aus diesem Spiel ist die Wahrheit. Sich selbst treu zu bleiben, unabhängig von den gegebenen Umständen. Es ist nicht einfach aber dennoch ist es bei weitem nicht so gefährlich wie das dauerhafte Spielen von aufgezwungenen Rollen. Beende das Spiel, wenn die Bedingung nur Verleugnung sein kann.

s

You may also like

28 comments

Anita 18. Februar 2016 at 20:53

Toll geschrieben! Das zieht einen richtig in einen Bann und ist so fesselnd!
LG
Anita

Reply
Larissa 19. Februar 2016 at 14:59

Vielen Dank! 🙂

Reply
Josi 18. Februar 2016 at 23:42

wow ! sehr poetisch aber echt gut geschrieben, hut ab ! :>
liebste grüße
josi ;*
http://www.josiiffashion.blogspot.de

Reply
Hanna 19. Februar 2016 at 01:16

Schöner Text 🙂

Liebe Grüße,

Hanna von Written In Red Letters

Reply
Wonderful.Moments 19. Februar 2016 at 08:13

Toller Text, der zum Nachdenken anregt!

Reply
missi88 19. Februar 2016 at 11:30

Schöner Text und stimmige Fotos. Ich denke, man muss da einfach eine gute Balance finden, dann klappt das schon 🙂
Liebe Grüße,
Missi von Himmelsblau

Reply
Anna 19. Februar 2016 at 11:47

Wieder ein richtig toll geschriebener Text von dir 🙂

Liebe Grüße, Anna
von http://whereanna.com/

Reply
Nina 19. Februar 2016 at 16:37

Wow, echt ein ergreifender Text. Wirklich schöner Schreibstil, gefällt mir.
Deine Bilder komplementieren deinen Text und es entsteht ein wunderbares Gesamtbild.

Liebe Grüße, NIna
von http://www.fraeulein-nina.blogspot.de

Reply
Amira 19. Februar 2016 at 17:28

Wieder einmal ein richtig toller Text <3
Liebste Grüße,
Amira von Ami Coco

Reply
Justine Wynne Gacy 19. Februar 2016 at 18:49

Ich finde deine Texte immer wieder toll – wage dich ruhig öfter an etwas düstere Themen 😉

Liebst
Justine

Reply
Larissa 19. Februar 2016 at 19:43

Vielen Dank. Das mach ich! Darf nur aus verlagstechnischen Gründen nicht alles veröffentlichen 😉
Liebe Grüße
Larissa

Reply
Anni 19. Februar 2016 at 20:05

Wieder einmal wahre Worte.
Irgendwann verlernt man nämlich auch die Maske abzusetzen, die man sich selber aufzwingt

Liebe Grüße
http://hydrogenperoxid.net

Reply
Marina 19. Februar 2016 at 20:48

Na das nenn ich mal einen interessanten Post!
Gefällt mir sehr gut.

LG Marina

Reply
treurosa 19. Februar 2016 at 21:51

Wow, du schreibst wirklich toll. Der Text ist echt ergreifend!!!

Reply
Lena 20. Februar 2016 at 10:55

interessanter post 🙂 mehr davon!
LG Lena

Reply
Steffi 20. Februar 2016 at 12:43

Ein interessanter Text, du schreibst echt toll 🙂
Liebe Grüße
Steffi
http://steffi-im-wunderland.blogspot.de

Reply
Vanessa 20. Februar 2016 at 14:19

Wirklich sehr schön geschrieben, mir gefällt der Stil richtig gut.
Sind das an der Wand die kupferfarbenen Spiegelfliesen von Ikea? Wenn ja, beneide ich dich um die sehr!

Liebe Grüße,
Vanessa von http://www.herzensglueck.com/

Reply
Larissa 20. Februar 2016 at 18:02

Hallo Vanessa,
ja genau, das sind die sechseckigen Spiegel von Ikea 🙂
Liebe Grüße
Larissa

Reply
Laura M. 20. Februar 2016 at 14:36

Toller Text mit stimmigen Bildern:)

LG
Laura

Reply
Sabrina Bianca 20. Februar 2016 at 15:19

Sich selbst treu zu bleiben, ist wohl tatsächlich der einzig ‚richtige‘ Weg (aber wer bestimmt, was richtig und was falsch ist?) – auf jeden Fall ist sich selbst treu zu bleiben aber auch der Weg, mit dem man früher oder später mal irgendwo aneckt. Das muss dann allerdings jeder für sich entscheiden 🙂

Liebe Grüße
Sabrina von WHAT PIXIES WEAR

Reply
Larissa 20. Februar 2016 at 18:00

Hallo Sabrina, da hast du natürlich Recht. Aber ich meinte mit dem Text was ganz anderes 😉
Liebe Grüße
Larissa

Reply
Sophie 20. Februar 2016 at 15:40

Was für ein toller Text!
Fand ich richtig interessant, schön geschrieben und mit tollen Fotos ergänzt 🙂
Liebe Grüße,
Sophie
http://www.sophiessofa.blogspot.de

Reply
Lisa 20. Februar 2016 at 20:33

wow, toller Text! Du schreibst wirklich super gut, lese immer gerne von dir <3
die fotos gefallen mir auch sehr.
liebste grüße und noch einen schönen samstag abend, lisa (:

Reply
Larissa 21. Februar 2016 at 21:10

Vielen lieben Dank Lisa <3
Liebe Grüße
Larissa

Reply
Kia (@kiahampel) 20. Februar 2016 at 21:41

Wirklich schön geschrieben 🙂

Reply
Sarah 21. Februar 2016 at 13:11

Dein Schreibstil gefällt mir 🙂 Der Text könnte auch aus einem New Adult Book sein 😉 Ist jedenfalls spannend geschrieben und lässt sich super lesen.

Liebe Grüße,
Sarah

Reply
Larissa 21. Februar 2016 at 21:09

Vielen Dank Sarah 🙂

Reply
Mona 12. März 2016 at 17:23

Du kannst wirklich wunderbar mit Worten umgehen! Wieder ein sehr gut geschriebener Text.
Liebe Grüße, Mona

Reply

Leave a Comment

*