SO WIE DU BIST

Ich blicke auf meine glitzernde Armbanduhr und stelle fest, dass ich bereits in zehn Minuten einen Vortrag halten muss. Kein Grund nervös zu sein! Mit gestreckter Haltung und positiver Energie gehe ich zur Tafel. Ich fühle mich wohl in meiner Haut. Und das liegt nicht nur an meinem neuen Selbstbewusstsein, sondern auch an meinem Outfit. Meine Stiefeletten geben mir Halt und unterstreichen meine Persönlichkeit. Sie sind total bequem und somit perfekt um selbstsicher vor den Leuten zu stehen. Außerdem  fühle ich mich durch die Höhe auch irgendwie reifer. Ich mag es glitzernd und außergewöhnlich. Das passt  zu mir und meiner Persönlichkeit. Das ist meine Comfort Zone!

IMG_9494IMG_9550IMG_9518

Sich wohlzufühlen hat Priorität wenn man sich präsentieren muss. Und da kann man auch eine Jogginghose mit Stiefeletten tragen oder zum Lederrock greifen. Es ist kein Platz für Zweifel was andere von einem denken. Da ist kein Gedanke daran, dass dich nun alle von Kopf bis Fuß analysieren werden. Es geht um dich! Über dich! ABOUT YOU eben! Das ist dein Moment. Dein Auftritt. Deine Chance es allen zu beweisen.

Mode setzt Statements. Wir offenbaren etwas aus unserer Persönlichkeit. Es war nicht immer so dass ich selbstbewusst zur Tafel konnte. Ein Referat zu halten war eine Qual für mich. Ein paar Tage vorher ging es mir sehr schlecht. Die Nacht davor konnte ich kaum schlafen und litt an Bauchkrämpfe. Als ich dann vor die Tafel ging, fing ich an zu zittern, hatte mit Stimmaussetzern zu kämpfen und war einfach nicht überzeugend in dem was ich tat. Ich machte mir damals auch noch keine Gedanken wie ich mich präsentiere. Aber darauf kommt es tatsächlich an.

Sich SELBST zu präsentieren ist alles!

IMG_9546IMG_9601

In der 8. Klasse wurde ich wegen meiner Kleidung gemobbt. Während andere die übliche damals angesagte Teenager Kleidung (Röhren-Jeans, Top und Cardigan) trugen, bereits die neusten Chucks hatten und mit ihrem neuen Handy prahlten, zog ich immer an worauf ich Lust hatte und passte mich nicht an. Cordhosen waren nicht modern und auch Schuhe im Blumenmuster nicht. Das neuste Handy hatte ich nie und meine Haare waren nie so glatt wie bei den anderen. Irgendwann kamen sie auf die Idee mich verändern zu wollen. In meiner Unsicherheit erzählte ich ihnen, dass meine Mutter das nicht will. Das stimmte natürlich nicht. Ich konnte mich damals einfach nicht wehren und meine eigene Meinung sagen. Irgendwann ist diese Phase auch vorbei und man lernt sich zu akzeptieren. Wird sich selbst bewusst. Hört nicht mehr auf die Normen in unserer Gesellschaft und entscheidet viel lieber selbst.

Selbstbewusstsein. Was ist das? Wann ist eine Person selbstbewusst? Wenn sie Zufriedenheit ausstrahlt. Sich in ihrem Körper wohlfühlt. Um selbstbewusst zu werden, muss man sich in erster Linie Zeit für sich selbst nehmen. Wissen warum man in manchen Situationen unsicher ist. Es ist nicht schwer das herauszufinden. Viel schwerer ist es, das Selbstwertgefühl zu ändern.

Wir müssen aufhören sein zu wollen, was andere erwarten. Aufhören perfekt sein zu wollen. Wir selbst sein und sich nicht verstellen. Man kann es nicht immer allen recht machen. Und das muss man auch nicht! Zieht man etwas an mit dem man sich wohlfühlt, dann ist es  ein ganz anderes Körpergefühl. Ich habe zwar nicht klar meine Meinung sagen können, aber ich habe mich nie verändert und das gemacht was die Mädchen aus meiner Klasse wollten. Ich bin meinem Stil treu geblieben und habe weiterhin das getragen, worauf ich Lust hatte. Denn niemand sollte sich für andere ändern. Jeder sollte so bleiben wie er ist. Sowohl in der Mode als auch im Charakter.

IMG_9490IMG_9538

Falls ihr über aktuelle Trends und News von ABOUT YOU informiert sein möchtet, schaut doch auf den Social Media Kanälen Instagram, Twitter und YouTube vorbei.

IMG_9610IMG_9577IMG_9534

In cooperation with ABOUT YOU. Thank you!

You may also like

33 comments

Marina 5. Dezember 2015 at 17:45

Ein schönes Outfit, ich hätte allerdings eine kürzere Hose angezogen. Ich finde es toll, dass Du zu jedem Outfit eine ganz eigene Geschichte schreibst 🙂
Liebste Grüße,
Marina von Love & Fashion

Reply
Amira 5. Dezember 2015 at 19:09

Schöner Look, die Details gefallen mir sehr gut.
Liebe Grüße,
Amira von http://www.amicoco.com

Reply
Lea 5. Dezember 2015 at 22:19

Ohja, die Glitzer Stiefeletten sind ein Traum 🙂 Ganz nach meinem Geschmack!
Viele Grüße
Lea von http://www.when-love-speaks.com

Reply
Jasmin 5. Dezember 2015 at 23:25

Die Schuhe sind total der hammer 🙂
Woher sind die?
LG Jasmin

Reply
In be Twen 6. Dezember 2015 at 00:00

Hallo Jasmin,
ich bin auch ganz begeistert von diesen Stiefeletten. Habe sie aus dem ABOUT YOU Online Shop 🙂
Liebe Grüße
Larissa

Reply
lenaxelis 5. Dezember 2015 at 23:54

du hast recht, das richtige outfit gibt einem immer eine gute haltung, ein gutes gefühl und mehr selbstbewusstsein! mit vorträgen hab ich zum glück kein problem, aber ich verstehe genau, was du meinst 🙂 liebe grüße, lena x
https://lenaxelis.wordpress.com

Reply
Belle Mélange 6. Dezember 2015 at 11:05

Soooo hübsch! Du bist echt zaberhaft und der Look echt klasse! 🙂
Die Schuhe wären sowas von was für meine Mum! Vielleicht ein Weihnachtsgeschenk 😉

Ich wünsche dir einen wundervollen Tag <3
Liebst, Sarah von Belle Mélange

Reply
Melina K 6. Dezember 2015 at 12:46

Tolle Schuhe und sehr schöner Beitrag 🙂

Reply
Mira Mica 6. Dezember 2015 at 19:42

Das hast du schön geschrieben. Um etwas gut präsentieren zu können, muss man auch sich selbst präsentieren und da gehört es einfach hinzu, sich wohl zu fühlen. Ich konnte es früher in der Schule auch kaum glauben, als einer eine eins für sein Referat bekommen hat, obwohl er alle Infos einen Tag zuvor nur aus Wikipedia gezogen hat und allgemein kaum etwas für die Schule tat. Er hat es einfach selbstsicher präsentiert, oder besser gesagt: Er konnte das was er sagt gut verkaufen. Dafür braucht man eben viel Selbstsicherheit.

LG Mira

Reply
Sabrina Bianca 6. Dezember 2015 at 20:01

Dass Kleidung das Selbstbewusstsein unterstreicht bzw. Kleidung einem echt viel Selbstbewusstsein geben kann, da stimme ich dir eindeutig zu. Ich habe – ähnlich wie du – auch zu Schulzeiten immer das getragen, worauf ich Lust hatte. Und das war ganz eindeutig nicht trendy. Gott sei Dank wollte mich dabei niemand verändern, das hätte ich aber auch nicht zugelassen! Was ich übrigens lustig finde: Cordhosen mochte ich auch 😀

Liebst
Sabrina von WHAT PIXIES WEAR

Reply
kati 6. Dezember 2015 at 21:58

ein schöner post, ich finde die Integration der Kooperation total gut gelungen, es passt super zu deinen texten und hat statt dem label noch eine viel stärkere Aussagekraft! 🙂
liebst kati <3

Reply
Sophia 6. Dezember 2015 at 22:11

Hallo,
der Text ist wirklich super geschrieben! Die Worte sind mir unter die Haut gegangen, genauso erging es mir früher auch.
Zum Outfit: Ich mag deine Uhr und den Nagellack, die Schuhe sind leider nicht ganz meins.
Liebe Grüße!
Sophia

Reply
kiamisu 6. Dezember 2015 at 22:21

Super schön geschrieben! =) Kann dir, was das Thema Selbstbewusstsein angeht da auch absolut zustimmen. Finde übrigens deine Uhr in dem Beitrag ganz toll 🙂

Liebe Grüße,
Kiamisu

Giveaway: Du möchtest zwei hochwertige Duftsets inkl. Geschenkgutschein von Flaconi.de im Wert von über 100 Euro gewinnen? Dann macht mit! <3

Reply
Wonderful.Moments 7. Dezember 2015 at 09:29

Schöner Post! Ich mache viele Gedanken um das Selbstbewusstsein ect.
Ich danke dir auch für deine ehrlichen Worte!
Auch ich habe immer getragen, worauf ich Lust hatte 🙂

Reply
Bambi 7. Dezember 2015 at 18:24

Wie immer wunderschön geschrieben mit einer wichtigen Aussage die sich jeder zum Herzen nehmen sollte.
Du faszinierst mich immer wieder mit deinem schreibstiel und den Themen die du wählst. Großes Lob und beide Daumen für dich in der Luft!

Liebe Grüße,
Bambi
http://xfunkelmaedchen.blogspot.de/

Reply
In be Twen 9. Dezember 2015 at 21:03

Vielen Dank! Das bedeutet mir sehr viel <3
Liebe Grüße an dich,
Larissa

Reply
l 8. Dezember 2015 at 15:50

sehr schöner Text! Ich glaube das Gefühl, nicht dazuzugehören hatte jeder schon mal.
Dein Outfit ist auch klasse!
xo,
Louisa

http://www.theurbanslang.blogspot.com

Reply
claradietrich 10. Dezember 2015 at 16:01

Sehr schöner Text und da steckt ein Haufen Wahrheit drinnen. Gut, dass du du selbst geblieben bist und dich nicht von deinen Mitschülerinnen beeinflussen lassen hast!
LG Clara

Reply
Laura 10. Dezember 2015 at 21:11

schöner text und hübsches outfit! ich gebe dir vollkommen recht, man kann sich am besten präsentieren wenn man sich wohl und schön fühlt und das gefühl hat auszustrahlen, was man austrahlen will. ich habe mich damals für einen studiengang entschieden in dem ich SEHR viele referate halten musste, egal ob im kursraum, vor objekten in ausstellungen und so weiter.. und ich passe da, obwohl ich dir recht gebe dass man sich gut angezogen am wohlsten fühlt, jetzt irgendwie nicht so richtig ins bild, weil ich irgendwie grade wenn ich ein referat halte, erst recht gemütliche klamotten trage. am liebsten im oversizepulli und uggboots oder so. aber das ist dann halt mein persönlicher kompetenter wohlfühl look für vorträge 😉

liebst, diamondsandcandyfloss

Reply
diamondsandcandyfloss 10. Dezember 2015 at 21:12

schöner text und hübsches outfit! ich gebe dir vollkommen recht, man kann sich am besten präsentieren wenn man sich wohl und schön fühlt und das gefühl hat auszustrahlen, was man austrahlen will. ich habe mich damals für einen studiengang entschieden in dem ich SEHR viele referate halten musste, egal ob im kursraum, vor objekten in ausstellungen und so weiter.. und ich passe da, obwohl ich dir recht gebe dass man sich gut angezogen am wohlsten fühlt, jetzt irgendwie nicht so richtig ins bild, weil ich irgendwie grade wenn ich ein referat halte, erst recht gemütliche klamotten trage. am liebsten im oversizepulli und uggboots oder so. aber das ist dann halt mein persönlicher kompetenter wohlfühl look für vorträge 😉

liebst, schöner text und hübsches outfit! ich gebe dir vollkommen recht, man kann sich am besten präsentieren wenn man sich wohl und schön fühlt und das gefühl hat auszustrahlen, was man austrahlen will. ich habe mich damals für einen studiengang entschieden in dem ich SEHR viele referate halten musste, egal ob im kursraum, vor objekten in ausstellungen und so weiter.. und ich passe da, obwohl ich dir recht gebe dass man sich gut angezogen am wohlsten fühlt, jetzt irgendwie nicht so richtig ins bild, weil ich irgendwie grade wenn ich ein referat halte, erst recht gemütliche klamotten trage. am liebsten im oversizepulli und uggboots oder so. aber das ist dann halt mein persönlicher kompetenter wohlfühl look für vorträge 😉

liebst, diamondsandcandyfloss

Reply
Patty 12. Dezember 2015 at 12:56

Ich kenne das selbst unglaublich gut. Wenn ich etwas trage in dem ich mich wohl fühle, komme ich mir gleich viel selbstbewusster vor. Ich denke auch das anderen Menschen sowas spüren 🙂

Tolle Bilder !

Liebe Grüße
http://www.measlychocolate.de

Reply
Emma 12. Dezember 2015 at 21:43

Ich kann deine Worte bezüglich des sich selbst präsentieren komplett nachvollziehen. Ich war als Kind immer relativ schüchtern und mochte es auch nicht so vor einer großen Gruppe etwas zu präsentieren aber irgendwann bin ich auch drauf gekommen, dass meine Kleidung mich dabei unterstützt mich beim präsentieren wohlzufühlen und mit der Zeit hat es mir sogar Spaß gemacht 🙂

Liebe Grüße aus Wien
Emma von http://www.thecasualissue.com

Reply
Anna 15. Dezember 2015 at 12:37

Du hast so extrem recht mit dem Text. Man sollte immer man selbst bleiben und sich lieben so wie man ist 🙂

Liebe Grüße, Anna
Von whenanna.wordpress.com

Reply
marieschindler 18. Dezember 2015 at 12:05

Schöner Text. 🙂
Liebe Grüße,
Marie <3

Reply
Lisa 21. Dezember 2015 at 16:16

super schöner Text <3
und deine Uhr gefällt mir auch richtig gut!
Liebste Grüße und einen wundervollen 4. Advent (:
Lisa

Reply
Mona 22. Dezember 2015 at 15:17

Stimmt absolut, wenn du dich selbst wohlfühlst, strahlst du das auch aus und kannst egal womit du konfrontiert wirst etwas selbstsicherer umgehen. Schön geschrieben 🙂
Liebe Grüße, Mona von Belle Mélange

Reply
Michelle Früh 31. Dezember 2015 at 00:08

Ich finde dein Outfit sehr hübsch, vor allem die Schuhe gefallen mir sehr gut.
Wünsche dir einen guten Rutsch.
Liebe Grüße, Michelle von beautifulfairy

Reply
dahi. 2. Januar 2016 at 13:00

sich selbst zu präsentieren ist alles. sich selbst, wie man ist. und sich mit dingen umzugeben, in denen man sich wohlfühlt. ich hätte mich daran in meiner eigenen studiumszeit mehr dranhalten sollen … dein outfit ist schön und passt zu dir.

lg
dahi

Reply
beautylicious193 3. Januar 2016 at 18:38

Die Stiefeletten und die Uhr gefallen mir besonders gut 🙂

Liebe Grüße,
Andrea <3

Reply
Arzo Travels 7. Januar 2016 at 01:06

ein toller Post! Viele müssen wahrscheinlich noch lernen sich so zu akzeptieren wie sie sind. Nicht jeder hat das Selbstbewusstsein. Toll, dass es sich bei dir gut entwickelt hat. Lg

Reply
Mona 14. Januar 2016 at 10:27

Ich wusste nicht mal, dass Buffalo Uhren macht 😀
Aber sehr hübsch!

Reply
Lara Go 25. Januar 2016 at 19:02

Ich wusste gar nicht, dass Buffalo Uhren herstellt, aber die ist echt cool! 🙂

Reply
Jenny 27. Februar 2016 at 21:50

Du hast vollkommen Recht. Es ist sowieso Schwachsinn, immer das neueste vom neuen zu tragen und sich etwas holen, weil es gerade in ist.
Wenn das Ganze nicht zu einem passt, ist das alles Müll.
Es muss eben das Individuum unterstreichen, dafür ist Mode da, nicht um das Individuum zu formen.

Liebe Grüße,
Jenny
http://www.imaginary-lights.net/

Reply

Leave a Comment