LOSLASSEN KÖNNEN

Der erste Klang und ich erkenne es: „El Perdón“. Mein Herz klopft wie wild. Ich liebe diesen Song. Unzählige Male habe ich das Lied im Club gehört. Es bringt so viele Erinnerungen mit sich. Ich atme heftig. Das Lied macht mich glücklich und gleichzeitig traurig. Irgendwann kommst du darüber hinweg, sagt die innere Stimme. Der Sommer zieht in Bildern an mir vorbei. Das sanfte Rauschen der Adria. Der Sand an meinen Füßen. Die Sonnenstrahlen auf meiner Haut. Das alles ist so weit weg für mich. Und das ertrage ich nicht.

IMG_8380
Ich kann mich noch erinnern als ich mit 17 Jahren im Urlaub war. In einer Stadt nahe Málaga. So viele Menschen aus unterschiedlichen Ländern. So viele Eindrücke und Erlebnisse. Aber vor allem eins: Unbeschwertheit. Ich hatte als Jahresbeste erfolgreich die Schule abgeschlossen, bereits die Zusage für das Gymnasium in der Tasche und war glücklich. Einfach so. Hatte klare Gedanken.
IMG_8386IMG_8367IMG_8450

Umso schlimmer nach dem Urlaub. Seitdem diese schlimme Verlustangst. Du siehst die Menschen dort nie wieder. Weder den Typen, der dich so nett angelächelt hat und dem du beim Tennis spielen zugeschaut hast. Noch den Kellner mit seinen Sprüchen oder die zwei blonden Mädels und den Typen aus Deutschland. Ein Jahr Traurigkeit. Ich fiel in ein großes Loch. Meine Gedanken kreisten die ganze Zeit um die Momente und Menschen dort.

Erinnerungen können gefährlich sein. Wenn man zu lange in Vergangenem verharrt, kommt man aus der Strömung nicht mehr heraus. Denn Gefühle sind nun mal nicht zu kontrollieren. Und das Meer peitscht erbarmungslos an die Felsen. Ich konnte damals überhaupt nicht mit der Situation umgehen. Aber so ist es doch immer. Wir begegnen jeden Tag Menschen, die wir im Leben nie wieder sehen. Es ist nicht einfach zu akzeptieren, dass man nichts festhalten kann. Aber mit dem nächsten Wellengang kommen auch wieder schönere Muscheln. Neue Menschen, neue Orte und neue Momente. Nichts bleibt. Und festhalten kann man sowieso nichts. Man muss loslassen können. Momente. Orte. Und vor allem Menschen. Erinnerungen bleiben lange. Nur man darf sie nicht krampfhaft festhalten.

Es gibt keinen Grund sich einsam zu fühlen. Ich stehe auf dem Steg und höre bewusst dem Rauschen des Meeres zu. Es gibts nichts Schöneres. Kein besserer Ort. Nirgendwo ist Alleinsein so befriedigend. Atmen so leicht. Und leben so intensiv. Ich bin allein aber nicht einsam. Kann genießen. Auch ohne ihn. Und ich kann es auch  kaum erwarten, dass der nächste Wellengang neue Muscheln bringt. Denn Abschied nehmen ist wichtig. Das bringt einen voran und schafft Platz für Neues.

IMG_8454
Kleid – Only, Schmuck – Sixx, High Heels – Bonprix

You may also like

36 comments

Justine Wynne Gacy 26. September 2015 at 14:59

Schöne Erinnerungen sind etwas sehr wertvolles.
Ich finde es gut das du sie dir bewahrst, aber natürlich darf man nicht nur darin schwelgen …

Der Moment ist immer wichtig 🙂 Und jeder Moment kann eine neue schöne Erinnerung werden.

Grüße,
Justine

Reply
Steffi 26. September 2015 at 16:22

Ich kenne diese Gefühle, ein Lied, ein Duft, eine Situation und ich bin in meinen Erinnerungen gefangen. Aber manchmal verliere ich mich zu gerne in Erinnerungen… so lange es schöne sind 🙂

Reply
Anna 26. September 2015 at 17:11

Das ist ein absolut super geschriebener Text 🙂

Liebe Grüße, Anna
von whenanna.wordpress.com

Reply
Belle Mélange 26. September 2015 at 18:06

Wow wie immer so unglaublich schön geschrieben! Ich kann das so gut nachfühlen!
Und die Bilder sind auch wirklich zauberhaft! So hübsch 🙂

Ich wünsche dir einen wundervollen Abend <3
Liebst, Sarah von Belle Mélange

Reply
Carolin 27. September 2015 at 00:33

Der Text ist so toll geschrieben und ich kann das alles richtig gut nachfühlen! <3

Reply
Jasmin 27. September 2015 at 14:19

Sehr schöne Bilder und wunderschönes Outfit.
Dein Text ist sehr schön geschrieben, aber mir kommt das auch total bekannt vor.

LG Jasmin

Reply
Amira 27. September 2015 at 20:04

Du siehst sehr hübsch aus, das Kleid steht dir sehr gut und die Schuhe passen super gut zum Kleid. Dein Text gefällt mir wie immer auch sehr gut <3
Liebe Grüße,
Amira von Ami Coco

Reply
Larissa 30. September 2015 at 00:14

Vielen Dank Amira <3

Reply
Clara 28. September 2015 at 08:53

Sehr sehr schöner Text, man kann sich richtig gut einfühlen. Das Outfit sieht auch super aus. 🙂

Reply
chasingchangelio 29. September 2015 at 08:21

Sehr schöner und emotionaler Post.
Ich kann total gut nachvollziehen von was du sprichst.
Dieses Gefühl habe ich meistens nach langen Reisen.

Reply
prizmahfashion 29. September 2015 at 21:22

Toller Text – kann das gut nachempfinden!
xoxo
Sandl
http://www.prizmahfashion.com

Reply
Berrytale 29. September 2015 at 22:02

Der Text ist so wunderschön geschrieben und so verdammt ehrlich!
Ich denke alle kennen dieses Gefühl, aber ich finde, dass du es grandios zusammengefasst hast – ich hätte es niemals besser schreiben können.

Es hat mir unheimlich gut gefallen!

Liebste Grüße <3

Reply
Larissa 1. Oktober 2015 at 00:11

Vielen Dank. Das freut mich sehr zu hören ♥
Liebe Grüße
Larissa

Reply
Mona 30. September 2015 at 08:26

Du schreibst wirklich immer sehr schön und es so wichtig sich schöne Erinnerungen zu bewahren, sich aber nicht in ihnen zu verfangen. Es gibt so vieles im Hier und Jetzt was ebenfalls wunderschön ist und soviel, auf dass man sich freuen und das zu neuen wertvollen Erinnerungen werden kann.
Liebe Grüße, Mona von Belle Mélange

Reply
marieschindler 30. September 2015 at 11:03

Ganz tolle Bilder und dazu noch ein wunderbarer text. 🙂
Liebe Grüße und alles Liebe,
Marie <3

Reply
kiamisu 30. September 2015 at 23:26

Sehr schön geschrieben! 🙂 Ein toller Text mit einem wahren Kern. Ich denke, jeder hat sich schon mal ähnlich gefühlt und kann das Geschriebene nachempfinden 🙂

Liebe Grüße,
Kiamisu

Reply
Katja 1. Oktober 2015 at 22:01

Wunderschöne Bilder ♥

Reply
annischoe 1. Oktober 2015 at 22:45

Ein schöner Text – mich kann auch die kleinste Erinnerung, sei es nur ein Duft oder ein kurzes Deja Vu, in ewig lange (manchmal melancholisch ausartende) Zustände bringen.. haha

Liebe Grüße,
Anni

Reply
Julia 2. Oktober 2015 at 08:08

Die Bilder sehen richtig toll aus!
Finde auch, dass du sehr schön geschrieben hast. Toller Post! 🙂

Liebe Grüße
Julia
http://sinceamoment.blogspot.de/

Reply
Melina 6. März 2016 at 12:54

Die Bilder sind toll und der Post auch. Ich versteh dich total, ich wäre manchmal auch gern an Orten an denen ich nie wieder sein werde :/

Reply
missi88 6. März 2016 at 20:06

Wie immer ein sehr schöner Text! Ich kenne die Sehnsucht nach Menschen oder Orten nur zu gut, da darf man sich nicht zu sehr von einnehmen lassen, sondern lieber häufiger für den Moment leben <3
Liebe Grüße,
Missi von Himmelsblau

Reply
xbeautifulfairyx 10. März 2016 at 22:32

Sehr schön geschrieben und du hast so recht, wenn man zu sehr an das Vergangene denkt tut es sehr weh. Deine Bilder sehen mal wieder super aus.
Liebe Grüße Michelle von beautifulfairy

Reply
Cathy Cat (@CathyCat1986) 10. März 2016 at 23:35

Richtig schön geschrieben, der Stil gefällt mir. Ja, ich stehe in manchen Dingen gerade auch vor der Entscheidung, festhalten oder loslassen? Nicht einfach … LG Cat

Reply
Lara Go 12. März 2016 at 13:01

Sehr schön geschrieben und süße Bilder!

Reply
dahi. 12. März 2016 at 16:52

guter text. ja, zu lange in der erinnerung zu verharren kann gefährlich werden. man darf nicht in der vergangenheit leben. erinnerungen sind gut, sie bieten süße melancholie. aber sie dürfen nicht zu einem sog werden der einen in die tiefe reißt. ich musste das auch erst lernen.

liebe grüße
dahi

Reply
Katja Heinemann 14. März 2016 at 13:53

Du redest mir einfach aus der Seele…

Reply
treurosa 25. März 2016 at 14:24

Wunderschöne Fotos. Ich kann das so gut nachfühlen. Der Text ist einfach toll!

Reply
Vanessa 25. März 2016 at 18:57

Du kannst unglaublich gut schreiben und ich kann das alles sehr gut nachfühlen!:)
Die Bilder sind auch wunderschön! 🙂
Liebst, Vanessa

Reply
Larissa 26. März 2016 at 00:34

Vielen lieben Dank Vanessa! 🙂

Reply
Alina 2. April 2016 at 11:07

Wunderschöne Fotos!
Lg ALina
http://binksblog.de/kittelkleid-vs-bikerjeans/

Reply
Lisa 2. April 2016 at 14:11

Du hast absolut Recht. Was schöneres als Meeresrauschen kann es gar nicht geben.
Ob man es allein oder zu zweit hört spielt dadbei absolut keine Rolle!
:-*

Reply
instylequeen 6. August 2016 at 16:24

Wow, mal wieder ein wahnsinnig schöner Text von dir. Sehr emotional und irgendwie traurig schön… Ich hatte noch nie eine Urlaubsliebe, aber ich kann mir vorstellen, dass es ein großer Liebeskummer sein kann 🙁
Liebe Grüße
http://www.instylequeen.de/

Reply
sophiatonhiaton96@googlemail.com 7. August 2016 at 20:03

Super tolle Bilder 🙂

http://www.sophias-fashion.de

Reply
nicole 8. August 2016 at 11:20

Das Kleid steht dir wirklich gut und so eine Traumhafte Kulisse….
Da wäre ich jetzt auch gerne 😉

Dein Text ist schön geschrieben und irgendwie ein wenig Traurig finde ich.
Im Urlaub habe ich mich noch nie verliebt.

liebe Grüße

Reply
Janine 16. August 2016 at 07:27

Wundervoller Text und tolle Bilder:)
Lg Janine

Reply
Melina 18. August 2016 at 12:29

Ein unglaublich schöner Text und tolle Bilder, das Kleid passt so gut zu dir 🙂

Reply

Leave a Comment

*